Kommunaler Abfallentsorgungsverband „Niederlausitz“
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Erholungsgrundstücke

Auch wer sich auf einem Erholungsgrundstück im Verbandsgebiet des KAEV „Niederlausitz“ privat und vorwiegend saisonal aufhält, muss den Restabfall, der dort anfällt, ordnungsgemäß entsorgen.

Der KAEV stellt dafür Abfallbehälter oder Abfallsäcke bereit. Mindestens ist ein Behältervolumen  in Höhe von 8 l pro Grundstück und Woche vorzuhalten. Werden Abfallbehälter verwendet, ist mindestens ein zugelassener Abfallbehälter vorzuhalten.

Die Gebühr für die Abfallentsorgung wird je Grundstück für den Zeitraum von April bis September eines jeden Kalenderjahres erhoben.

Bis 06:00 Uhr sollen die Abfälle am Entsorgungstag vor dem Erholungsgrundstück bzw. an der für die Entsorgungsfahrzeuge nächsten erreichbaren Straße bzw. am Stellplatz bereitgestellt sein.

Die Gebühr für die Abfallentsorgung von Erholungsgrundstücken umfasst außerdem die kostenlose einmalige Entsorgung von Schadstoffen, Sperrmüll sowie Schrott und Elektrogeräten, die Entsorgung von Pappe und Papier und die kostenpflichtige Entsorgung von Laub, Ast- und Strauchwerk.