Kommunaler Abfallentsorgungsverband „Niederlausitz“
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Gewerbekunden

Der KAEV „Niederlausitz“ schnürt auch für gewerbliche Unternehmen das passende Entsorgungspaket, denn sie unterliegen ebenso wie Wohngrundstücke dem Anschluss- und Benutzungszwang durch den Abfallverband.

Der Grundbetrag für die Gebühr der Entsorgung hausmüllähnlicher Gewerbeabfälle bestimmt sich aber nach Anzahl und Größe der vorgehaltenen Restabfallbehälter; der Abfuhrbetrag nach der Anzahl und Größe der Restabfallbehälter und der Häufigkeit der Abfuhr.

Für jedes volle Quartal, in dem der Anschluss bestand, wird eine Mindestentleerung je Abfallbehälter und Kalenderjahr berechnet.

Der KAEV stellt gewerblichen Unternehmen Restabfallbehälter mit einem Volumen von 80l, 120l, 240l oder 1.100 l zur Verfügung; größere Behälter erhalten Sie auf Nachfrage.

Die Abfuhr erfolgt bis zu einer Behältergröße von 240l in der Regel 14tägig, ab 1.100l nach Bedarf wöchentlich, mehrmals wöchentlich oder 14tägig. Darüber hinaus können folgende Leistungen in Anspruch genommen werden, die in der Abfallgebühr enthalten sind:

  • Entsorgung von Altpapier (bis zu einer Behältergröße von 1.100l), Sperrmüll, Schrott/Elektroaltgeräten, Grünabfall, Weihnachtsbäume, Schadstoffe 
  • die Anlieferung von Abfällen (außer Restabfall) ist auch an die Abfallannahmestellen des Verbandes möglich; sie benötigen dafür als Gewerbetreibender bzw. Unternehmer einen elektronischen Entsorgungsnachweis- fragen Sie dazu unsere Abfallberater

Wollen Sie branchenspezifische Abfälle entsorgen fragen Sie unsere Abfallberater, die Ihnen auch in diesen speziellen Fragen weiterhelfen.

Fallen in Ihrem Gewerbe/Unternehmen weniger als 2000kg gefährliche Abfälle pro Jahr an können Sie diese am Schadstoffmobil abgeben. Die Termine finden Sie im Abfallkalender.

Mengen über 2000kg sind der Sonderabfallgesellschaft Berlin/Brandenburg anzudienen. Näheres dazu erfahren Sie von unseren Abfallberatern.