Verarbeitung personenbezogener Daten

Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch den KAEV „Niederlausitz“

gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die vorliegende Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten gibt Auskunft über informationspflichtige Angaben, die für die Verarbeitung im KAEV „Niederlausitz“ zutreffend sind.

1. Kontaktdaten

1.1 Verantwortlicher
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. Nr. 7 DSGVO ist der Verbandsvorsteher, Frankfurter Str. 45, 15907 Lübben (Spreewald), Tel. (03546) 27040, info@kaev.de
 
1.2 Datenschutzbeauftragter
Roswitha Jurrack
Frankfurter Straße 45, 15907 Lübben (Spreewald)
2. Zweckbestimmung und Rechtsgrundlagen 

2.1 Die Daten werden zu folgendem Zweck verarbeitet:
-
Erhebung von Gebühren und Entgelten für die Abfallentsorgung
- Daten von Bewerbern/innen zur Anbahnung bzw. Eingehen eines Ausbildungs-,
   Arbeits-/Dienstverhältnisses
 
2.2 Rechtsgrundlagen zur Verarbeitung sind:
- Art. 6 Abs. 1 Buchst. B Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
- Art. 9 Abs. 2 Buchst. B Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
- Art. 88 Datenschutz-Grundverordnung
- Par. 26 Abs. 1,3 Brandenburgisches Datenschutzgesetz (BbgDSG)  
 
Sofern der Zweckverband Daten zu einem anderen als dem ursprünglich angegebenen Zweck verarbeiten möchte, wird die betroffene Person nach den Maßgaben des Art. 13 (4) DSGVO informiert.
 
3. Erhebung von Daten bei Dritten
Wenn es für die Erfüllung seiner Aufgaben notwendig ist erhebt der KAEV „Niederlausitz“ personenbezogene Daten bei Dritten.
 
4. Pflichten zur Bereitstellung personenbezogener Daten
Die Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten ergibt sich aus folgenden Regelungen:
Art. 12 bis 22 und 34 DSGVO
 
5. Datenübermittlung
Der Zweckverband übermittelt personenbezogene Daten ausschließlich auf Grundlage gesetzlicher Bestimmungen oder mit Einwilligung der betroffenen Person. Innerhalb des KAEV erhalten nur die Personen und Stellen ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer Aufgaben benötigen. Eine Weitergabe der Daten zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben an Dritte ist erforderlich. Diese Auftragnehmer sind ebenfalls zum Schutz ihrer personenbezogenen Daten gemäß der DSGVO verpflichtet.
 
6. Automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling)
In der Regel erfolgt keine personenbezogene automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) beim Zweckverband.
 
7. Speicherfristen
Der KAEV „Niederlausitz“ speichert nur solange personenbezogene Daten wie dies für die Erreichung des unter Punkt 2 genannten Zwecks erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen eine Speicherung vorschreiben. Die Daten werden nach Ablauf einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.
 
8. Betroffenenrechte
Sofern nicht besondere Vorschriften entgegenstehen, werden der betroffenen Person nachfolgende Betroffenenrechte eingeräumt, die (ausg. Punkt 8.7) zweckmäßigerweise bei der unter Punkt 1.1 oder, sofern diese nicht bekannt ist, bei der unter Punkt 1.2 benannten Stelle geltend zu machen sind.
 
9. Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung
Jede betroffene Person hat
a) Neben dieser allgemeinen und der ergänzenden Information zur Verarbeitungstätigkeit nach Art. 15 DSGVO einen individuellen Auskunftsanspruch über ihre durch die Verantwortliche verarbeiteten personenbezogenen Daten, insb. über deren Inhalt sowie individuelle Angaben zu den Punkten 2 bis 8 dieser allg. Information,

b) Nach Art. 16 DSGVO das Recht, von der Verantwortlichen die Berichtigung von unrichtigen oder die Ergänzung von unvollständigen personenbezogenen Daten zu verlangen,

c) den Anspruch, die Verantwortliche zur Lösung der betreffenden personenbezogenen Daten nach Art. 17 DSGVO aufzufordern und

d) unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Datenverarbeitung zu fordern.
  
10. Widerspruch
Die betroffene Person kann aus Gründen einer besonderen Situation der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zur Aufgabenerfüllung nach Art. 6 (1) Buchstabe e DSGVO widersprechen, sofern der Verantwortliche keine schutzwürdigen Gründe für eine weitere Verarbeitung nachweisen kann.
 
11. Datenübertragbarkeit
Erfolgt die Verarbeitung mithilfe eines automatisierten Verfahrens auf Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person, so kann sie die Bereitstellung ihrer Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format bei der Stelle unter 1.2 verlangen.
 
12. Widerrufsrecht
Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf der Einwilligung der betroffenen Person beruht, hat sie das Recht, diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die betroffene Person wird mit der Einwilligung über das Widerrufsrecht informiert.
 
13. Beschwerderecht
Jede betroffene Person hat das Recht, sich über Verletzungen des Datenschutzrechts bei nachfolgender Behörde zu beschweren.
 
Landesbeauftragte für den Datenschutz Brandenburg
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203 – 365 0,
Fax: 033203 – 356 49
 
 
Benachrichtigung bei Verletzung des Datenschutzes
 
Bei Verletzung des Datenschutzes erfolgt durch die Verantwortliche eine Meldung an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde. Hat die Verletzung ein hohes Risiko für die persönlichen Rechte und Freiheiten einer natürlichen Person zur Folge, benachrichtigt die Verantwortliche die betroffene Person darüber.
 
Abfall überall! Wir kümmern uns auch um Ihre Wertstoffe

ADRESSE

Geschäftsstelle des Verbandes:
Frankfurter Straße 45
15907 Lübben (Spreewald)

KONTAKT

Tel.: 03546 27040
Fax: 03546 270444
E-Mail: info@kaev.de
Internet: www.kaev.de 

 

SPRECHZEITEN

Dienstag
09:00 bis 12:00 Uhr
 
14:00 bis 18:00 Uhr
 
Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr
 
14:00 bis 16:00 Uhr

Sie erreichen uns für telefonische Rückfragen außerdem montags, mittwochs zwischen
09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr,
freitags von 09:00 - 12:00 Uhr.